Verein für zeitgenössische Bewegungskunst. Netwerktanz informiert. vernetzt. berät. präsentiert.

10x10 Zweiteiliges Projekt von netzwerkTanz zum 10. Geburtstag des Vereins

"Sacred Scars" unser Geburtstagsprojekt mit dem albanischen Tänzer Blenard Azizaj besteht aus zwei Teilen. Teil 1 war ein reSearch im Frühjahr 2017(siehe rechts), Teil 2 sind Proben und Aufführung zum gleichen Thema im September (siehe unten).

Proben und Aufführung "Sacred Scars" mit BLENARD AZIZAJ, 2. Teil des Jubiläumsprojektes

Proben: Montag, 11. September – Freitag 22. September
Im tanzRaum, Annagasse 5, 6850 Dornbirn
Aufführung: Samstag, 23. September 2017
im Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
Uhrzeiten werden noch mitgeteilt

 Sieben Tänzer_innen aus Vorarlberg stehen gemeinsam auf der Bühne. Um den 10. Geburtstag von netzwerktanz zu zelebrieren, haben sie sich mit den Narben beschäftigt, die das Leben mit sich bringt, mit „Sacred Scars“.

Der albanische Choreograf Blenard Azizaj erarbeitet gemeinsam mit den Tänzer_innen ein Stück auf der Grundlage von alten Mythen und Erinnerungen, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden. Diese Erinnerungen haben sich als metaphorische Narben bei uns eingebrannt und lassen in der Auseinandersetzung neue Bilder entstehen, die doch in ihrem Kern vertraut erscheinen. Musikalisch werden sie von der Komposition des Griechen Stavros Gasparatos unterstützt, der fast während der gesamten Probenzeit anwesend ist und der Choreografie und ihren Protagonisten seine Musik „auf den Leib“ schreibt.

Die sieben Tänzer_innen, die während der reSearchwoche in den Osterferien zusammen fanden, stammen alle aus Vorarlberg, und sie sind alle Mitglied bei netzwerkTanz. Doch ihre Lebensläufe könnten unterschiedlicher kaum sein. Mit ihren Körpern sprechen sie unterschiedliche Sprachen und erzählen in Azizajs körperbetonter Choreografie dennoch gemeinsam vom Weg durch das Labyrinth des Lebens. Der rote Faden der Ariadne mag dabei helfen, den  Monstern in uns zu begegnen und sie zu besiegen. 

Nur eine Vorstellung in Vorarlberg.

Mit: Martin Birnbaumer, Dominik Feistmantl, Natalie Fend, Carolina Fink, Carmen Pratzner, Silvia Salzmann und Verena Wohlrab.

Konzept und Choreografie: Blenard Azizaj, Musik: Stavros Gasparatos.

Blenard Azizaj, Choreograf und Trainer bei "Sacred Scars"

reSearch 2017 "Sacred Scars" mit BLENARD AZIZAJ, 1. Teil des Jubiläumsprojektes 10x10

 

"OUR BODY AND OUR DECISIONS ARE PART OF OUR BEING"
Blenard Azizaj 

Wir alle haben Narben davon getragen im Laufe unseres Lebens. Verletzungen, die uns zeichnen, die uns zu dem Menschen gemacht haben, der wir heute sind. Wir tragen die Erinnerungen in uns. Im reSearch suchen wir nach Erfahrungen, die uns beeinflusst haben. Welche metaphorischen Narben haben sich bei uns eingebrannt? Gibt es Erinnerungen, die von Generation zu Generation weiter gegeben wurden und die nur unser Körper kennt, nicht aber unser Geist? Wie haben uns Nationalität oder Religion beeinflusst, welche Kindheits-erinnerungen prägen uns bis heute?  

Der albanische Tänzer und Choreograf Blenard Azizaj begibt sich mit den Teilnehmenden auf eine tänzerisch und emotional herausfordernde Entdeckungsreise. Es gilt, Grenzen zu überwinden. Grenzen, die uns unser Körper setzt und solche, die tief in unseren Erinnerungen vergraben sind. Ein anspruchsvoller reSearch für Körper und Geist.

Zeit:  Montag, 10. April - Freitag, 14. April jeweils 10.00 - 16.00 Uhr (mit Pausen) im tanzRaum, Annagasse 5, 6850 Dornbirn Zielgruppe: Profis und sehr engagierte Laien 

Kosten:  185 € für Mitglieder von netzwerkTanz 
120 € ermäßigt für Mitglieder Junges Ensemble und andere studierende Mitglieder
Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2017  

Hintergrund: Das Programm reSearch mit wechselnden ChoreografInnen hat das Ziel, einen persönlichen Dialog zwischen international tätigen und regionalen Tanzschaffenden anzuregen und die TänzerInnen über Grenzen hinaus wachsen zu lassen. Bis zu einer Woche lang trainieren, improvisieren und entwickeln die TeilnehmerInnen des reSearch im Bereich zeitgenössischer Tanz. Meist werden abschließend Auszüge dieses Programms vor Publikum präsentiert. Kontakt / Information: kontakt(at)netzwerktanz.at

_________________________________________________

reSearch-Leitung im Rückblick

# 2015
Julie Anne Stanzak (Wuppertaler Tanztheater)
# 2014
Julyen Hamilton & Barre Philips
# 2012
James Wilton & Sarah Jane Taylor, England
# 2011
Renate Graziadei, Deutschland
# 2010
Jochen Heckmann, Deutschland
# 2009
David Zambrano, Venezuela

KooperationspartnerInnen von reSearch:Im_flieger | tanz ist | Podium für Improvisationskunst

subMenu1_green subMenu2_green subMenu3_green